Seite wählen
Die Geheimnisse des Rosenkranzes

Die folgenden Seiten zeigen die Miniaturansichten der 20 Skulpturen des Rosenkranzes.

Die katholische Kirche benennt 4 Zyklen im Rosenkranz: freudenreich, lichtreich, schmerzhaft und glorreich, die in 20 Geheimnisse gegliedert sind. Sie beschreiben Ereignisse, bedeutende Momente aus dem Leben Jesu und Marias.

Die 4 Zyklen finden sich in anderen Schriften wieder.

Der weltliche Autor Carlos Castaneda stellt sie als „vier Feinde des Menschen (Krieges)“ dar.

  1. Furcht als Feind des Menschen
  2. (Schein-) Wissen als Feind des Menschen
  3. Macht als Feind des Menschen
  4. Alter als Feind des Menschen
Die Gestaltung meines Rosenkranzes

Die Kugel ist ein zentrales Element meiner Darstellung des Rosenkranzes. Sie ist eine vollendete räumliche Form, die Gesamtheit aller Möglichkeiten in der endlichen Welt.

Sie steht für Vollkommenheit.

in der israelischen Symbolik ist die Kugel der Geist das anfängliche Licht.

Ein weiteres zentrales element ist der Kreis, der in jeder Kultur eine wichtige Bedeutung hat.

Der Kreis ist ein universelles Symbol für Ganzheit, Gleichzeitigkeit und ursprüngliche Vollkommenheit. Das Runde ist, als die natürlichste aller Formen, heilig und steht für das Insichgeschlossene, aber auch für den Gedanken der Wiederkehr.

In der Natur ist der Kreis immer als die ideale Form des Zusammenlebens begriffen worden, als Feuerstellen oder Nomadenzelte.

Plato sieht den Kreis als „Das bewegte Abbild einer sich nicht bewegenden Ewigkeit“.

Und so ist das Beten eines Rosenkranzes wie das Singen eines Mantras eine Überlieferung aus den frühesten Naturvölkern, meditieren oder tanzen im Kreis, in der Gemeinschaft, um sich in einen Zustand der Trance zu begeben und damit die sogenannte Erleuchtung erlangen – eine Befriedigung für Geist und Seele

Geheimnis-Kugel-Freude.5

 
 

Geheim-Kreis-Licht-10

 
 

Schmerz-Kreuz-Kugel-15

 
 

Glorreich-Himmel-20